Kernzone, Graubünden GR

Die Strasse und Werkleitungen im engen Dorfkern müssen saniert werden. Um die Werkleitungen zu ersetzen, wird auf eine Tiefe von bis zu 1.5 Meter gegraben. Mehrere Gebäude und Stützmauern stehen direkt am Strassenrand und könnten beschädigt werden. Aus diesem Grund wurde die HMQ AG beauftragt, Rissprotokolle von Mauern und Fassaden zu erstellen, Feuchtigkeitsmessungen an Fassaden und in den Kellerräumen vorzunehmen sowie gefährdete Bauten vollständig aufzunehmen.

Rissprotokoll Gebäude
Rissprotokoll Gebäude
Beweissicherung Strassensanierung
    Auftraggeber Gericht
    Projekt ausgeführt 2014
    Ort Graubünden GR

    Foto: HMQ AG